Start |  english |  Kontakt | Internes |  KIT

Hardwarenaher Systementwurf: Basispraktikum TI

Dozenten

Prof. Dr. Wolfgang Karl
Oliver Mattes, Fabian Nowak

Inhalt

Die offizielle Informationen der Fakultät zum Seminar gibt es im i3v.

Der Entwurf von Schaltungen und integrierten Schaltkreisen wurde früher sehr aufwendig schaltplangestützt mit diskreten Bauteilen durchgeführt. Heute wird diese Arbeit durch hochsprachlichen Entwurf mit Hilfe von Hardwarebeschreibungssprachen erleichtert.

Im Rahmen dieses Basispraktikums sollen grundlegende Kenntnisse in Schaltungsbeschreibung, Simulation und Integration durch verschiedene Übungsaufgaben erworben werden. Dies dient auch als Grundlage für weiterführenden Veranstaltungen (Vorlesung Rechnerstrukturen, Praktika, Studien- und Diplomarbeiten).

Inhalte des Praktikums:
  • Kennenlernen der Hardwarebeschreibungssprache VHDL
  • Einführung in verschiedene generische und herstellerspezifizsche Entwurfswerkzeuge
  • Einführung und Grundlagen programmierbarer Logikbausteine (FPGAs)
  • Schaltungsentwurf und -implementation
Voraussetzungen:
  • Interesse an Technischer Informatik

1 Unser Aushang zum Basispraktikum: BP-HardwarenaherSystementwurf.pdf

Allgemeines:
  • Das Basispraktikum findet wöchentlich mittwochs von 9:45-13:00 Uhr statt.
  • Anwesenheit an den Terminen ist Voraussetzung für den Erhalt des Scheines.
  • Die Aufgabenblätter müssen alle zwei Wochen bis jeweils dienstags 12:00 Uhr abgegeben werden.

Einführungen und Aufgabenblätter

Achtung: Auch bei den Terminen ohne Einführung besteht Anwesenheitspflicht!

Datum Einführungsfolien Aufgabenblatt Abgabe bis
16.04.2008 Vorbesprechung - -
23.04.2008 VHDL - -
07.05.2008 FPGAs, Xilinx-ISE - -
21.05.2008 Ergänzungen zu Aufgabenblatt 2 - -
04.06.2008 VGA-Ansteuerung - -
18.06.2008 Steuerungslogik - Pong - -
03.07.2008 Portierung - Space Invaders - -